Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Kiel 

 

Homepage

 

 

Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Kiel ist eine Spezialeinheit für besondere Rettungseinsätze aus großer Höhen und Tiefen. Das Aufgabengebiet der Höhenrettung umfasst das Sichern, das medizinische Versorgen und das Retten von Erkrankten, Verletzten oder suizidgefährdeten Personen aus großen Höhen und Tiefen. Sie besteht aus Berufsfeuerwehrmännern die in den zwei Wachabteilungen verteilt sind im normalen 24 Stunden Dienst. Dienstfreie Kollegen können jederzeit über Funkmeldeempfänger alarmiert werden.

 

Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Rettungseinsätze aus Höhen z.B. Rettung von Kränen und Masten.
  • Rettungseinsätze aus der Tiefe z.B. aus Baugruben, Schächten o.ä.
  • Spezielle Rettungseinsätze von suizidgefährdeten Personen.
  • Das Sichern von Einsatzkräften der Feuerwehr an absturzgefährdeten Einsatzstellen.
  • Die Schulung und Unterweisung von Einsatzkräften der Feuerwehr in Selbstrettungs- und Absturzsicherungsmaßnahmen.

 


Die Höhenrettungsgruppe kommt dort zum Einsatz, wo Hubrettungsgeräte ( Drehleitern ) nicht ausreichen oder nicht in Stellung gebracht werden können, z.B. Hochbaustellen oder Hochbauten.
 
Einsatzfahrzeug für die Höhenrettungsgruppe
 

 

Funkrufname :Florian Kiel 30-59-01
  
Fahrgestell: Volkswagen Transporter T4
  
Ausbau:Eigenbau durch BF
  
Baujahr :1994
  
Leistung : nicht bekannt
  
Besatzung :1/0 1 - Mann

 

Weiter
Einsatzkraefte in Kiel Das Online-Magazin aus Kiel [-cartcount]