Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Laboe


         Schwerer Verkehrsunfall in Laboe - 4 Schwerverletzte Insaßen gerettet


Freitag, 15.10.2010

Ort: Laboe Kreis-Plön


Am 11.10.2010 erschüttert ein lauter Knall das Ortsbild von Laboe, zwei Personenkraftwagen haben einen frontalen Zusammenstoß, alle Insaßen werden eingeklemmt, sind schwer verletzt und ein Wagen fängt sofort Feuer.


Dieses fiktive Szenario ging einer 2 monatigen Planung vorraus, welches die Kameraden Christoph Reinhard, Helge Cornehl & Birger Möller als Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Laboe planten.


Während der Planungen wurde der Hauptgesichtpunkt schnell kristalisiert. Die Zusammenarbeit verschiedenster Organisationen bei einer größeren Schadenslage, stand ganz oben. Um 18:39h war es soweit. Die Leitstellte löste Vollalarm für die Feuerwehren Laboe und Neuheikendorf aus und schickte 2 Rettungswagen zur Einsatzstelle.


Sofort begann der zuerst eintreffende Rettungsdienst mit der Patienten Versorgung im nicht brennenden PKW.


Die kurz danach eintreffenden Feuerwehren begannen sofort mit der Patientenrettung, in Absprache mit dem Rettungsdienst, einer Betreuung eines gestürzten Radfahrers, welcher den Unfall ausgelöst hatte, sowie der Brandbekämpfung mithilfe von Löschschaum am zweiten PKW. Nach und nach wurden die ersten Schwerverletzten mit hydraulischem Rettungsgerät aus den Fahrzeugen befreit und vom Rettungsdienst abtransportiert.


Bei den zwei weiteren Insaßen die immernoch eingeklemmt um ihr Leben kämpften, entschied sich der Rettungdienst das Dach abzutrennen, da von einem Wirbelsäulentrauma ausgegangen wurde. Zudem wurde gleichzeitig die Front des Fahrzeuges, mithilfe von hydraulischen Stempeln, weggedrückt um die eingeklemmten Beine zu befreien.

 

Gleichzeitig traf das Kristeninterventionsteam ein, welches zur Betreuung von Angehörigen und Augenzeugen angefordert wurde.


Auch nach kurzer Zeit konnte die letzten zwei Insaßen vom Rettungsdienst abtransportiert werden.

 

Gegen 20:15h kam dann "Übungsende" und sämtliche Fahrzeuge wurden wieder Einsatzbereit gemacht und fuhren zum Gerätehaus der Feuerwehr Laboe und stärkten sich bei Wurst, Brot und kalten Getränken.


Während einer kurzen Rede des Einsatzleiters und des Planungsteames wurde der Übungsabend beendet.


Die Feuerwehr Laboe bedankt sich bei den Verletztendarstellern Svenja Hoffmann, Marc Kohrt, Svenja Lorenz, Nils Cornehl & Per Cornehl bei ihren Einsatz, sowie geht ein großes Dankeschön an das Autohaus Laboe, das uns immer Fahrzege für Übungen kostenfrei zur Verfügung stellt.


Als letztes möchten wir unsere zwei Fotografen danken, die schöne Fotos während der kompletten Übung gemacht haben und uns diese zur Verfügung stellen.


Quelle: Pressemitteilung mit Fotos von Birger Möller aus der Feuerwehr Laboe

Einsatzkraefte in Kiel Das Online-Magazin aus Kiel [-cartcount]