Großübung der Kieler Feuerwehren, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen auf dem Gelände der HDW-Werft


Die Kieler Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste sowie Hilfsorganisationen mit ihren SEG-Gruppen, sind am Sonnabend Mittag den 24.09.2011 gegen 13:30 Uhr zu einer Vierstündigen Großübung mit den Alarmstichwort ,,Dock 112" auf dem Gelände der Kieler Werft HDW ausgerückt.

 

Simuliert wurde ein Einsturz eines Gerüstes in einer Halle mit mehr als 25 Verletzten um die Rettung und die Medizinische Versorgung, die durch rund 120 Einsatzkräften von den SEG-Teams und der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes und mehr als 20 Einsatzfahrzeugen geübt wurde. Die als Verletzen Dargestellten Opfer waren geschickte Angehörige von Hilfsorganisationen die in der Halle versteckt wurden sind.


Amtsleiter Dr. Kirchhoff war sehr zu frieden mit der Übung und Lobte das Engagement der ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die trotz des Sonnigen Wochenend Samstags Zahlreich erschienen sind. Nur an die Kommunikation unter den einzelnen Einsatzkräfte muss noch gearbeitet werden, sagte er. Auch ein ganz großes Lob an die Organisatoren, die diese Großübung ausgearbeitet haben so der Amtsleiter Dr. Kirchhoff.


An der Großübung waren die Werksfeuerwehr der HDW- Werft, die Berufsfeuerwehr mit beiden Löschzügen und mehrere Freiwillige Feuerwehren sowie Rettungsdienste und sämtliche Hilfsorganisationen beteiligt.

 

Quelle: Infos aus KN-Online